Sakrament - Taufe

Die Feier der Kindtaufe

Ich habe dich bei deinem Namen gerufen

taufe 1

"Ich taufe dich im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes."

 

Von Geburt an stellen sich Fragen wie:

  • Woher komme ich?
  • Woraus lebe ich?
  • Wem fühle ich mich innerlich verbunden?

 

  • Das Sakrament der Taufe verspricht:
  • Du bist von Gott gewollt.
  • Du bist Gottes Kind.
  • Durch Taufe wird das Kind in die Gemeinschaft der Glaubenden aufgenommen. Sie ist nur der Beginn eines Weges. Die Eltern und Paten sollen den christlichen Glauben an das Kind weitergeben.

 

Was ist zu beachten?

  1. Ist einer der Elternteile katholisch?
  2. Wohnen Sie in unserer Gemeinde? Wenn nicht, bitten wir Sie, in Ihrer Wohnsitzgemeinde Bescheid zu sagen, dass Sie Ihr Kind bei uns taufen lassen möchten.
  3. Einer der Taufpaten sollte katholisch sein!
  4. Sie können die Taufe während der Bürostunden anmelden! Die Termine für die Taufe und das Taufgespräch werden mit den zuständigen Geistlichen ausgemacht.
  5. Bei uns ist es üblich, dass die Eltern des Täuflings die Tauffeier mitgestalten.

 

Was tun, wenn...

...Ihr Kind getauft werden soll
In unseren Gemeinden werden Kinder im Rahmen einer Sonntagsmesse oder eines Taufgottesdienstes in der Kirche getauft. Einen Termin können Sie in einem unserer Pfarrbüros vereinbaren. Der taufende Diakon oder Priester setzt sich wegen eines Vorbereitungsgesprächs mit Ihnen in Verbindung. Zum Taufgespräch halten Sie bitte das Stammbuch und die "Geburtsbescheinigung für religiöse Zwecke" bereit.

 

... Sie als Erwachsene(r) getauft bzw. gefirmt werden wollen,
in die katholische Kirche eintreten oder wieder zur katholischen Kirche zurückkehren wollen. Bitte nehmen Sie dazu direkt mit einem Mitglied des Seelsorgeteams Kontakt auf. In der Regel findet die Taufe, Firmung oder (Wieder-)Aufnahme statt, nachdem Sie einen Vorbereitungsweg durchlaufen haben.

Anzahl Beitragshäufigkeit
246165

Copyright © 2017. All Rights Reserved.